Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitenden gezielter fördern – Beratung der Swisscom AG

Mehrstufige Absenzenanalyse bei der Swisscom AG

Kundin: Martina Novo, Head of Corporate Health Swisscom AG

Leistungsfähige Mitarbeitende sind absolut zentral für den Unternehmenserfolg. Für viele Unternehmen ist mittlerweile klar, dass sich betriebliches Gesundheitsmanagement auszahlt. Nur wo in einem Unternehmen ansetzen, um die Gesundheit der Mitarbeitenden zu fördern? Eine Analyse von gesundheitsbedingten Absenzen kann Licht ins Dunkle bringen.

Herausforderung

Gesamtschweizerisch nehmen gesundheitsbedingte Absenzen zu (Bundesamt für Statistik, 2016). Mit dieser Herausforderung ist auch die Swisscom AG konfrontiert. Sie hat deshalb Bright Answer beauftragt:

  • die Gründe für diese Entwicklung anhand von anonymisierten Personaldaten zu analysieren
  • und darauf basierend Handlungsfelder vorzuschlagen, um die Gesundheit der Mitarbeitenden gezielt zu fördern.

Der Aufwand bei der Analyse von grossen Datenstrukturen mit relativ offenen Fragestellungen ist meist schwer abschätzbar. Zudem konkretisieren sich Fragestellungen während des Analyseprozesses mit fortschreitendem Erkenntnisstand. Die «bright answer»? in solchen Fällen ist «iterativ vorgehen». Konkret unterteilen wir – vom Groben ins Feine – eine Analyse in mehrere Phasen und holen dazwischen laufend Rückmeldungen beim Kunden ein.

Prozess

Bei der Auftragsklärung wurde zusammen mit der Kundin die eigentliche Fragestellung und das iterative Vorgehen konkretisiert. So konnten gleichzeitig gegenseitige Erwartungen geklärt werden. Eine weitere zentrale Vorarbeit war die gemeinsame Bestimmung der Datenbasis. Dabei war es für Bright Answer wichtig, herauszufinden wie die relevanten Kennzahlen genau operationalisiert sind, in welcher Datenqualität diese vorhanden sind und inwiefern trotz Reorganisationen und Veränderungen die Vergleichbarkeit über die Zeit gewährleistet werden kann.
Danach bereitete Bright Answer die Daten auf und analysierte diese in mehreren Iterationen. Beispielsweise wurde gemeinsam mit der Kundin nach einer ersten Grobanalyse entschieden, welche weiteren Detailfragen durch Bright Answer zu beantworten sind. Die finalen Resultate wurden verständlich dargestellt, kommentiert und gemeinsam mit der Kundin hinsichtlich konkreter Handlungsfeldern reflektiert.

Lösung

Die Auftragsklärung zeigte, dass eine ganzheitliche Analyse der Daten zwar mit grosser Sicherheit die richtigen Resultate liefert aber viel zu aufwändig ist. Nur wenige erfahrungsgestützte Vermutungen zu überprüfen, war jedoch zu riskant, da versteckte Themen nicht entdeckt würden. Das iterative Vorgehen hat sich in diesem konkreten Fall sehr bewährt, weil es einen Mittelweg ermöglichte. Der Kunde hatte jederzeit einen guten Einblick in den Analyseprozess und damit ein gutes Verständnis der Resultate. Mit der Analyse konnte eine überschaubare Anzahl an Handlungsfelder herauskristallisiert werden, die der Swisscom erlauben, die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeitenden gezielt zu fördern.

Kontakt

Rufen Sie uns an: +41 31 511 03 71

Oder schreiben Sie uns:

Kontakt